Ultraschnelles Internet dank Glasfaser

WIFI OÖ |

Wussten Sie, dass es Forschern gelungen ist, das Licht in Glasfasern auf 99,7 Prozent seiner maximalen Geschwindigkeit zu bringen? Diese liegt bei 300.000 Kilometer in der Sekunde. Von den Vorteilen dieser Technologie profitieren wir mit schnellem Internet in Büro und Homeoffice.

Glasfaserkabeln ermöglichen im Vergleich zu alternativen Technologien um ein Vielfaches höhere Internet-Übertragungsgeschwindigkeiten. Egal ob im Büro oder im Homeoffice – bei schnelleren Upload- und Downloadraten lässt es sich wesentlich effizienter arbeiten. Nicht zuletzt deshalb ist die Nachfrage nach dieser Technologie ungebrochen hoch.

Wie funktioniert die Glasfasertechnologie?

„Glasfasern leiten Informationen mit Lichtwellen weiter. So können große Datenmengen über weite Entfernungen fast störungsfrei übermittelt werden. Das stellt sicher, dass im Homeoffice digitale Kommunikation und Streaming reibungslos funktionieren. Noch mehr über die neuen IT-Technologien kann man auch in einem Kurs lernen“, erklärt Philipp Neulinger, Fachbereichsleiter am WIFI OÖ. Werden Kupfer- bzw. Koaxialkabeln durch reine Glasfaser-Verbindungen ersetzt, können die Daten auch über weite Strecken mit hoher Durchsatzrate übertragen werden. Das sichert schnelle Internet-Geschwindigkeiten, selbst bei weiterhin steigendem Datentransfer-Volumen. Durch die Corona-Krise hat sich der Bedarf an schnellem Internet in den eigenen vier Wänden massiv erhöht: Die Arbeit im Homeoffice sowie Streamingdienste erfordern schließlich eine besonders gute Internetverbindung.

Von FTTC bis FTTH

Wer sich mit der eigenen Internetanbindung auseinandersetzt, stößt dabei früher oder später vermutlich auf die Bezeichnungen FTTC, FTTB oder FTTH. So steht FTTC für Fibre-to-the-Curb, also Glasfaser bis zur Gehsteigkante. Das bedeutet, das Glasfaserkabel reicht bis zum nächsten Verteiler. Bis zu Ihrem Wohnhaus ist allerdings noch kein Glasfaserkabel verlegt. Wer schnelleres Internet möchte, sollte in diese Erweiterung investieren, denn dieser kleine Kupferdrahtabschnitt reduziert die Internetgeschwindigkeit massiv. FTTB wiederum bezeichnet Fibre-to-the-Buidling, sprich: Das Glasfaser verläuft bis zum Gebäude oder Keller. In Wohnanlagen im städtischen Bereich findet diese Form der Anbindung häufig Verwendung. Die Surfgeschwindigkeiten liegen dabei über denen von FTTC. Die schnellste Internetverbindung erhält man über FTTH, also Fibre-to-the-Home. Die Glasfaserverbindung reicht dabei bis in die Wohnung des Nutzers und ermöglicht Highspeed Internet.

Glasfasertechniker als Beruf mit Zukunft

Um dem angestiegenen Bedarf an Glasfasertechnikern nachzukommen, bietet das WIFI OÖ ein ganzheitliches Ausbildungskonzept zum geprüften Glasfasertechniker an (Kursreihe 6750-6752, Module 1-3) an. Die Ausbildung richtet sich besonders an Monteure oder Installateure, die bereits erste Erfahrungen mit Glasfasertechnik haben und ihre Fähigkeiten vertiefen möchten. Erlernen Sie im Basismodul die nötigen technischen und praktischen Skills, die Anwendung der Geräte und Werkzeuge von verschiedenen Herstellern sowie den Einsatz der diversen Fasern und Materialien. Die gültigen Normen und Vorschriften sind ebenso Teil der Ausbildung wie Schutzmaßnahmen und Arbeitssicherheitsaspekte. Im zweiten Modul „Spleißen und Installationstechnik“ lernen Sie den praktischen Umgang mit Glasfaser-Werkzeugen, Spleißgeräten und gängigen Materialien. Im letzten Modul „Messen und Fehlersuche“ vor der Abschlussprüfung zum Glasfasertechniker dreht sich alles um den korrekten Umgang mit der Glasfasermesstechnik. Sie erwerben die Fähigkeit, Messprotokolle richtig zu erstellen und zu dokumentieren. Nach der kommissionellen, praktischen und mündlichen Prüfung erhalten die erfolgreichen Absolventen das Diplom „Geprüfter Glasfasertechniker“.

  • Verpassen Sie nicht unseren Servicetipp auf ORF 2! Am 29.06.2020 um 18:57 und am 01.07.2020 um 16:57 widmet Ihnen das WIFI OÖ einen interessanten Beitrag zum Thema Glasfasertechnologie.
  • Glasfasertechniker“ – ein echter Beruf mit Zukunft: Profitieren Sie von einem ganzheitlichen Ausbildungskonzept in drei Modulen und Abschluss mit Diplom am WIFI OÖ!
  • Nutzen Sie unsere praktische Online-Kurssuche!
  • Beratung und Terminvereinbarung unter Tel. 05/7000-77 oder kundenservice@wifi-ooe.at

 

Foto: Adobe Stock - Thomas Söllner

Zurück