Photovoltaik ist stark im Kommen

WIFI OÖ |

Der Ausbau erneuerbarer Energien wird in Oberösterreich stark gefördert, um die Ziele der Energiewende zu erreichen. Stark im Kommen sind dabei die sogenannten Green Jobs und damit auch die Photovoltaik. Das WIFI OÖ bietet in diesem Bereich Aus- und Weiterbildungen am Puls der Zeit an, die sich intensiv an den Anforderungen der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes orientieren.

Es besteht kein Zweifel – Green Jobs boomen und immer mehr Menschen möchten auch in ihrem Berufsleben einen Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten. Einer dieser Arbeitsbereiche, der Interessierten genau das ermöglicht, ist die Photovoltaik. Der Ausbau von Photovoltaik-Anlagen wird in Österreich gerade stark vorangetrieben und top ausgebildete Fachkräfte werden in diesem Bereich dringend gesucht. „Insgesamt werden 60.000 Fachkräfte im Bereich Photovoltaik (PV) benötigt, um die Energiewende zu stemmen. Der PV-Markt ist in den vergangenen zwei Jahren um jeweils 30 Prozent gestiegen und wird dies noch weiter tun. Hier wird ein großes Beschäftigungsfeld geschaffen“, erklärt Philipp Neulinger, Fachbereichsleiter und Trainer am WIFI OÖ.

PV-Weiterbildungen am WIFI OÖ  

Wer als PV-Technikerin oder Techniker beruflich durchstarten möchte, dem empfiehlt Neulinger den Besuch des Kurses PV-Techniker – Errichtung von Photovoltaikanlagen. „Dieser Kurs wird seit 2021 am WIFI Linz angeboten und ruft reges Interesse hervor. Die Kundinnen und Kunden profitieren von einer praxisorientierten Ausbildung und haben sehr gute Aussichten am Arbeitsmarkt“, erklärt er. Nach Absolvierung können Sie Photovoltaik-Paneele fachgerecht montieren und wissen über die relevanten Sicherheitsvorschriften Bescheid. Darüber hinaus bietet das WIFI OÖ noch weitere Ausbildungen in diesem Bereich. So beispielsweise den Kurs PV-Techniker – Planung von Photovoltaikanlagen oder PV-Techniker – Planung und Errichtung Anlagen grösser 30 kVA.

„In den Photovoltaik-Lehrgängen werden die nötigen Grundlagen für die Errichtung von netzparallelen Photovoltaik-Anlagen kennengelernt sowie praxisbezogenes Wissen in der Planung und Projektierung von netzgekoppelten PV-Anlagen gesammelt. Abgerundet werden die Kurse mit praktischem Wissen zur Qualität von PV-Anlagen, Standortbewertung, Grundlagen zum Thema Inbetriebnahme, Auswirkungen von Verschattung auf die Funktionsweise von netzparallelen Photovoltaik-Anlagen sowie deren Montagesysteme“, beschreibt Neulinger die Vorteile der WIFI-Weiterbildungen.

Wer von den Weiterbildungen profitiert

Die Weiterbildungen zur PV-Technikerin bzw. zum PV-Techniker richten sich an Elektrotechnikerinnen und Elektrotechniker oder bereits tätige Monteurinnen und Monteure von PV-Anlagen, Planerinnen und Planer, Dachdeckerinnen und Dachdecker sowie Haustechnikerinnen und Haustechniker mit grundlegenden Elektrotechnik-Kenntnissen. Somit können Personen mit entsprechenden Vorkenntnissen nach der Ausbildung durchaus einen neuen Weg einschlagen, da Kundinnen und Kunden die notwendige Kompetenz erwerben, wie sie Photovoltaik-Anlagen mit Eigenverbrauchslösungen fachgerecht, sicher sowie normkonform planen und errichten.

Warum steht im WIFI OÖ ein Dachstuhl im Keller?

Um für seine Kundinnen und Kunden die idealen Trainingsvoraussetzungen zu schaffen, hat das WIFI OÖ in Linz vor ca. einem Jahr eine eigene Indoor-Photovoltaik-Anlage bauen lassen. „Der Aufbau von Photovoltaik-Anlagen und Arbeiten an diesen erfolgen normalerweise ‚outdoor‘. Die Natur bietet allerdings einen großen Nachteil: Das Wetter ist unkontrollierbar. Damit die Photovoltaik-Anlage bei Bedarf jederzeit genutzt werden kann, wurde im Keller des WIFI Linz ein großer Dachstuhl nachgebaut und dient seither Übungszwecken“, erklärt Neulinger.

Gerüstet für die Zukunft!

Wer von modernen Weiterbildungen am Puls der Zeit profitieren möchte und großen Wert auf die Praxisorientierung der Lehrinhalte und -methoden legt, ist am WIFI OÖ genau richtig! Nutzen auch Sie die Chance und bilden Sie sich weiter – in einem der zahlreichen Kurse am WIFI OÖ!

Zurück
Foto: WIFI OÖ
Foto: WIFI OÖ, Philipp Neulinger
Foto: anatoliy_gleb / stock.adobe.com