Pâtissier:e – Der süßeste Beruf der Welt

WIFI OÖ |

Ob warme oder kalte Süßspeisen, Kuchen und Torten oder Eisspezialitäten – ein/e Pâtissier:e widmet sich beruflich den besonders süßen Dingen des Lebens.

Die österreichische Mehlspeiskultur kann auf eine lange und umfangreiche Tradition zurückblicken. Ursprünglich aus den strengen Fastengeboten der katholischen Kirche entstanden –  ca. 150 Tage im Jahr durfte kein Fleisch gegessen werden – wurden Mehlspeisen als sättigende, fleischloseHauptgerichte gereicht. Daraus entwickelten sich im 19. Jahrhundert langsam die süßen Verführungen, die wir bis heute in den Vitrinen der renommierten Kaffeehäuser und Konditoreien des Landes bestaunen.

Der Beruf der Pâtissiers und Pâtissièren 

Pâtissiers und Pâtissièren gelten als wahre Meister:innen der Torten- und Dessertkunst. Sie sind mit der Vor- und Zubereitung von Teigen, Massen, Torten und Kuchen, Eisspeisen und Cremen sowie kalten und warmen Süßspeisen betraut und übernehmen die Präsentation, Dekoration und das Anrichten der Desserts. Auch die Qualitätskontrolle der Waren und die Einhaltung von Hygienemaßnahmen fallen in deren Zuständigkeitsbereich.

Zudem beschränken sich die Fertigkeiten von Pâtissiers und Pâtissièren schon lange nicht mehr auf die Herstellung „traditioneller“ Süßspeisen. Heute sind in der Branche Kreativität und kulinarischer Innovationsgeist gefragt. Ob aufwendige Schaustücke und Torten, große Veranstaltungen oder delikate Pralinen – auch an Herausforderungen mangelt es in diesem Beruf nicht.

Pâtisserie am WIFI OÖ

Viele, die in diesem Beruf tätig sind, haben zuvor eine Lehre zur Köchin bzw. zum Koch, zum/zur Konditor:in oder zum/zur Bäcker:in abgeschlossen und sind später in der gehobenen Gastronomie, Hotellerie und in Konditoreien tätig.

In der Ausbildung zum Pâtissier am WIFI OÖ eignen sich interessierte Koch- und Konditorlehrlinge ab dem zweiten Lehrjahr, Köche und Köchinnen aus Gastronomie und Hotellerie, Betriebsküchen und Heimen sowie Cateringbetrieben sowie Bäcker:innen und Hobbyköchinnen bzw. Hobbyköche mit Begeisterung und Backerfahrung Fachkenntnisse und Fertigkeiten der Patisserie an: Unter anderem werden warme und kalte Süßspeisen, diverse Eissorten, Desserts aus Teigen und Massen sowie Dekor aus Zucker, Marzipan und Schokolade zubereitet. Nach dem Kurs haben Sie die Möglichkeit, eine praktische Prüfung abzulegen.

Mit dem WIFI OÖ zum nachhaltigen Unternehmen

Wer sich fürs Kochen oder Backen interessiert und sein Hobby zum Beruf machen möchte, ist am WIFI OÖ genau richtig. Hier finden Sie zahlreiche praxisnahe Aus- und Weiterbildungen für Bäcker:innen, Konditor:innen sowie Köchinnen und Köche.

Zurück
Foto: Studio Romantic / stock.adobe.com