Die Basics über Blockchain und Kryptowährungen

Kryptowährungen basieren auf der Blockchain-Technologie und gewinnen zunehmend an Bekanntheit und Bedeutung. Aber wie funktioniert das ganze genau und welche Vorteile gibt es?

Die Blockchain-Technologie gilt als technische Revolution, ähnlich der Erfindung des Internets. Kaum ein Wirtschaftssektor scheint sich nicht damit zu befassen. Aber was steckt nun hinter der Blockchain und Kryptowährungen?

Was ist die Blockchain und wie funktioniert sie?

Die Blockchain ist ein dezentrales System zur Informationsverarbeitung. Sie besteht aus einer Kette (chain) aus Datenblöcken (block), die beliebig erweitert werden kann. Innerhalb dieser Blöcke wird Information gespeichert. Um die komplexen Daten und Prozesse einer Blockchain verarbeiten zu können, bedarf es einer großen Rechenleistung, welche von von zahlreichen Usern zur Verfügung gestellt wird. Die Informationen befinden sich also nicht zentral auf einem Server, sondern dezentral auf zahlreichen Rechnern in der ganzen Welt. Durch diese Dezentralität kann ein Totalausfall des Systems auch so gut wie ausgeschlossen werden.

Die Vorteile der Blockchain

Alle Daten einer Blockchain werden durch den Verarbeitungsprozess verifiziert, verschlüsselt und an das gesamte Netzwerk verteilt. Einmal gesichert sind die Daten als unveränderbares Original für jeden sichtbar gespeichert, wodurch jede Transaktion nachvollziehbar dokumentiert ist. Das sogenannte „Konsensverfahren“ vergleicht die Daten der einzelnen User und dient dem Manipulationsschutz.

Anwendungsgebiete der Blockchain

Die Blockchain-Technologie bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Lösungen und erfreut sich insbesondere dort großer Beliebtheit, wo hohe Transparenz gefragt ist, z. B. in der Finanzbranche oder im Vertragswesen. Kein Wunder, dass Kryptowährungen wie der Bitcoin als bekannteste Beispiele der Blockchain gelten.

Basiswissen über Kryptowährungen am WIFI OÖ

Wie funktionieren Kryptowährungen und worauf muss bei einem Investment geachtet werden? Diese und viele weitere Fragen werden im Seminar Basiswissen Kryptowährungen am WIFI OÖ beantwortet. Sie lernen, die Grundlagen von Kryptowährungen zu verstehen, erhalten eine fundierte Übersicht über verschiedenste Aspekte und erfahren mehr über Investmentmöglichkeiten.

  • Stöbern Sie durch das Online-Kursprogramm des WIFI OÖ
  • Beratung unter Tel. 05/7000-77 oder kundenservice@wifi-ooe.at
Foto: sofiko14 / stock.adobe.com

Die Basics über Blockchain und Kryptowährungen

Kryptowährungen basieren auf der Blockchain-Technologie und gewinnen zunehmend an Bekanntheit und Bedeutung. Aber wie funktioniert das ganze genau und welche Vorteile gibt es?

Die Blockchain-Technologie gilt als technische Revolution, ähnlich der Erfindung des Internets. Kaum ein Wirtschaftssektor scheint sich nicht damit zu befassen. Aber was steckt nun hinter der Blockchain und Kryptowährungen?

Was ist die Blockchain und wie funktioniert sie?

Die Blockchain ist ein dezentrales System zur Informationsverarbeitung. Sie besteht aus einer Kette (chain) aus Datenblöcken (block), die beliebig erweitert werden kann. Innerhalb dieser Blöcke wird Information gespeichert. Um die komplexen Daten und Prozesse einer Blockchain verarbeiten zu können, bedarf es einer großen Rechenleistung, welche von von zahlreichen Usern zur Verfügung gestellt wird. Die Informationen befinden sich also nicht zentral auf einem Server, sondern dezentral auf zahlreichen Rechnern in der ganzen Welt. Durch diese Dezentralität kann ein Totalausfall des Systems auch so gut wie ausgeschlossen werden.

Die Vorteile der Blockchain

Alle Daten einer Blockchain werden durch den Verarbeitungsprozess verifiziert, verschlüsselt und an das gesamte Netzwerk verteilt. Einmal gesichert sind die Daten als unveränderbares Original für jeden sichtbar gespeichert, wodurch jede Transaktion nachvollziehbar dokumentiert ist. Das sogenannte „Konsensverfahren“ vergleicht die Daten der einzelnen User und dient dem Manipulationsschutz.

Anwendungsgebiete der Blockchain

Die Blockchain-Technologie bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Lösungen und erfreut sich insbesondere dort großer Beliebtheit, wo hohe Transparenz gefragt ist, z. B. in der Finanzbranche oder im Vertragswesen. Kein Wunder, dass Kryptowährungen wie der Bitcoin als bekannteste Beispiele der Blockchain gelten.

Basiswissen über Kryptowährungen am WIFI OÖ

Wie funktionieren Kryptowährungen und worauf muss bei einem Investment geachtet werden? Diese und viele weitere Fragen werden im Seminar Basiswissen Kryptowährungen am WIFI OÖ beantwortet. Sie lernen, die Grundlagen von Kryptowährungen zu verstehen, erhalten eine fundierte Übersicht über verschiedenste Aspekte und erfahren mehr über Investmentmöglichkeiten.

  • Stöbern Sie durch das Online-Kursprogramm des WIFI OÖ
  • Beratung unter Tel. 05/7000-77 oder kundenservice@wifi-ooe.at
Foto: sofiko14 / stock.adobe.com